PiCK UP! WILD BERRY

Auch wenn der Sommer aktuell noch ein wenig auf sich warten lässt, wartet Leibniz aktuell mit einer Sommeredition seiner beliebten PiCK-UP!-Riegel auf. Die Sorte WILD BERRY ist nur für kurze Zeit erhältlich. Wie es für die PiCK-UP!-Riegel üblich ist, steckt zwischen zwei kleineren Butterkeksen ein fester Block Schokolade. In diesem Fall wurde auf weiße Schokolade zurückgegriffen. Diese wurde um eine Beerenfüllung ergänzt, die zwischen den Schichten geschmiert ist.

IMG_2476

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

Die Beerencreme, die aus Brombeersaft-, Heidelbeersaft- und Himbeersaftkonzentrat besteht, schmeckt wie eine etwas zu süß geratene Marmelade. Ich hätte mir die Füllung irgendwie erfrischender gewünscht. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn die weiße Schokolade mit Beerenstückchen versetzt wäre. Das würde dem Ganzen an Süße nehmen. Dann doch lieber einer der anderen Sorten, z. B. PiCK UP! Triple Choc oder White Choc.

Perfektes Duo: Cream Team von Leibniz

Wir lieben Leibniz und Leibniz scheint auch uns zu mögen. Nach den „BooHuus“, dem „Party Fun“ sowie den „PiCK UP! Triple Choc und White Choc“ durften wir nun auch die neue Sorte Cream Team testen. Diese besteht aus zwei kleinen Leibniz Butterkeksen, die durch eine Milch- oder Schokocremeschicht zusammengehalten werden.

IMG_2315

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

Durch die Cremeschicht wirken die kleinen Sandwichhappen nicht zu trocken und bieten eine gelungene Abwechslung zu den normalen Butterkeksen. Geschmacklich erinnern sie ein wenig an die Prinzen Taler mit Milchcreme von De Beukelaer. Obwohl ich eigentlich ein Schokoladenfan bin, gefällt mir hier der Mix aus Butterkeks und Milchcreme sogar noch ein klitzekleines bisschen besser. Hier wurde alles richtig gemacht.

Agent White Choc vs. Agent Triple Choc

Auch dieser Produkttest hat wie der Frico-Test ein wenig länger auf sich warten lassen. Dazu später mehr. PiCK UP! hatte auf Facebook eine Verlosung ausgeschrieben, bei der man sich bereits bei der Bewerbung entscheiden musste, ob man lieber den neuen PiCK UP! mit weißer Schokolade oder den mit dreifachem Schokogenuss probieren möchte. Das Ganze wurde als eine Art Duell zwischen den beiden Riegeln aufgezogen. Die Tester waren gleichzeitig Agenten, die unter dem Motto „C.H.O.C. Secret“ der jeweiligen Seite zum Sieg verhelfen sollten.

Als Schokoliebhaber hatte ich mich natürlich für die volle Dröhnung Schokolade, also PiCK UP! Triple Choc, entschieden. Umso beseelter war ich, als ich die Zusage erhalten hatte, dass ich den neuen Riegel testen darf. Doch dabei blieb es zunächst einmal. Während andere Tester ihr Miniaufträge nacheinander erfüllten (u. a. fieses Lächeln aufsetzen, nach den Riegeln im Supermarkt Ausschau, von beiden Aktionen Fotos auf Facebook posten) und davon schwärmten, wie toll doch die neuen PiCK UPs! seien, wartete ich vergeblich auf mein Paket. Nach einigen Nachfragen und rund 2 Wochen Verspätung hielt ich dann endlich die ersehnte Sendung in den Händen. Für die Erfüllung der Aufgaben war es dann jedoch schon zu spät, der Sieger stand bereits fest (gewonnen hat PiCK UP! Triple Choc).

IMG_2220

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

Die Sorte Triple Choc hält maximalen Schokogenuss bereit. Obwohl − die Schokolade wie auch der Keks schmecken eher nach Kakao als nach gängiger Vollmilchschokolade oder dunkler Schokolade. Im Innern verbirgt sich ein Kern aus flüssiger Schokolade. Dementsprechend ist der Schokoladenblock nicht ganz so fest, wie es bei der bekannten Version der Fall ist.

Im Paket waren auch fünf White-Choc-Riegel enthalten. So konnte jeder wider Erwarten beide Varianten testen. Der Keks schmeckt weitaus süßlicher/buttriger als sonst. Er erinnert ein wenig an Butterkekse. Die weiße Schokolade ist nicht zu süß (bei weißer Schokolade ist das ja immer eine 50/50-Chance). Der Schokoladenblock ist zusätzlich mit einer minimalen Schicht dunkler Schokolade durchzogen. Beide Riegel bieten eine interessante Ergänzung zum bestehenden Sortiment.