Blaue Fanta? Arghhhh…

IMG_1995

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

Das war mein erster Gedanke, als ich bei meinem Zürichbesuch zufällig die Fanta Shokata entdeckt habe. Doch sie schmeckt keinesfalls künstlich, wie man es von anderen Fantazusammenstellungen gewohnt ist. Farblich erinnert sie an eine Zitronenlimonade (die Flasche habe ich mit Wasser aufgefühlt, in Wirklichkeit ist die optische Täuschung/vermeintliche Blaufärbung noch größer). Die Fanta Shokata, die hauptsächlich im Süden sowie Südosten Euroaps vertrieben wird, überrascht mit einem angenehmen Zitronen- und Holunderblütenaroma. Entgegen meiner ersten Vermutung mutet sie sogar sehr erfrischend und nicht allzu süß an. Im Sommer genau das Richtige.

Hat sie jemand von euch auch schon probiert? Inzwischen ist sie ja teilweise in der Schweiz sowie in Österreich erhältlich.

Teilt die Meinungen: Valensina Saft-Limonade №1

Im Moment scheint es immer beliebter zu werden Saft-Limonaden auf den Markt zu bringen. Vor einiger Zeit hatte ich ja bereits die Die Limo Orange+Lemongras von Granini getestet. Nun habe ich vor Kurzem bei Valensina ein Probierpaket  gewonnen, das je vier Dosen Valensina Saft-Limonade №1 in den Sorten Orange und Zitrone enthielt. Laut Hersteller soll der Fruchtanteil weit über dem Fruchtanteil herkömmlicher Limonaden liegen. Die Zitronensorte enthält 10 % Fruchtfleisch, die Orangenversion sogar 20 %.

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

Ich habe sie zur Erfrischung fleißig beim familären Racletteessen gereicht. Hinsichtlich der Saft-Limonaden waren wir geteilter Meinung. Während den einen die Zitronenvariante ruhig noch ein wenig zitroniger hätte schmecken können, war es für die anderen die perfekte Erfischung. Mir wiederum hat die Orangensorte am besten geschmeckt, jedoch war sie anderen viel zu süß und nicht prickelnd genug. Im Ganzen an sich eine gelungene Saft-Limonadenvariante, jedoch für einen Preis von 0,99 € pro 0,33 l gönne ich mir doch lieber die Die Limo Orange+Lemongras von Granini, die mir weit aus besser geschmeckt hat,  da sie erfrischender wirkte.

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

Möchte ich nicht mehr missen: Die Limo Orange+Lemongras von Granini

© alexentdeckdiewelt.wordpress.com

Wie ihr wisst, probiere ich gerne neue Produkte aus. Vor einiger Zeit hat mich Die Limo von Granini im Real-Markt so nett angelächelt und da ich deren Säfte, vor allem die Sorte Pfirsich, aufgrund des intensiven Geschmacks liebe, habe ich mir gedacht, ich gebe der Limonade auch mal eine Chance. Ich habe es nicht bereut. Bei den derzeitigen Temperaturen ist die Limo einfach nur erfrischend und wohltuend. Sie ist nicht so süß wie eine Fanta, sondern schmeckt so, wie man sich immer die lecker aussehenden Limonaden vorstellt, die in irgendwelchen Südstaatenfilmen den Gästen serviert werden. Die Limo Orange+Lemongras bietet einen tollen Mix aus Orangen und einem Hauch Zitrone (in der Zutatenliste ist auch von konzentriertem Mandarinen- und Grapefruitsaft die Rede). Ich glaube, erst diese Kombination macht sie so aufregend. Die kleinen Orangenfruchtstückchen tun ihr Übriges. Auch nach mehrmaligem Öffnen prickelt die Limonade noch und verliert nicht an Frische. Und über den Preis (1,29 € + Pfand) kann man bei einer 1-Liter-Flasche auch nicht meckern. Nur schade, dass ich sie bisher einzig im Real-Markt gesehen habe. Selbst unsere hiesigen Getränkemärkte führen sie nicht. Die Limo gibt es außerdem noch in den Sorten Pink Grapefruit und Limette+Zitrone. Letztere habe ich bereits auch getestet, doch sie hat mir im Ganzen nicht so zugesagt. Aber das liegt wohl an meinem persönlichen Empfinden und nicht daran, dass sie nicht auch gut wäre.