Eisgekühlte Kaffeespezialitäten von Starbucks

Und schon wieder ein Produkttest. Ich verspreche, demnächst wird es auch wieder andere Themen auf dem Blog geben (na gut, ich warne euch verrate euch jetzt schon, dass der nächste Beitrag auch einen Produkttest zum Inhalt haben wird), aber Produkttests lassen sich so schön in den Alltag zwischen Kind und Haushalt integrieren.

Dieses Mal durften wir über Konsumgöttinnen zwei Starbucks Kaffeespezialitäten testen. Einmal den Klassiker Cappucchino sowie die neue Sorte Hazelnut Macchiato. Dank des seitlich am Becher befindlichen Strohhalms können die Kaffeespezialitäten auch unterwegs genossen werden. Jedoch sollten beide Varianten, wenn möglich, unbedingt eisgekühlt getrunken werden.

Beginnen wir mit der neuen Sorte Starbucks Hazelnut Macchiato. Wie auch alle anderen Starbucksprodukte wurden die Zutaten unter fairen sowie nachhaltigen Bedingungen angebaut. Hauptbestandteil des Espressos bilden 100 % zertifizierten Arabica-Bohnen, die durch Milch und Haselnusssirup ergänzt werden. Der Haselnussgeschmack kam sehr gut zum Vorschein, die cremige Konsistenz hat uns ebenfalls zugesagt. Auch für Kaffeemuffel wie mich ideal, da die Espressonote nicht zu aufdringlich ist.

Der Starbucks Cappucchino setzt sich aus Starbucks Espresso, cremiger Milch und einem Hauch Kakao zusammen. Letzter ist wirklich nur ein Hauch, denn das Kakaoaroma ist nur mit viel Phantasie auszumachen. Mehr als ein netter Drink zwischendurch ist er nicht. Dann doch lieber hin und wieder einen eisgekühlten Starbucks Hazelnut Macchiato.

 

Advertisements