Neues Strick- und Häkelprojekt: Decken für Kinder

Wie ich euch hier schon einmal erzählt habe, bin ich Teil des Projekts „Maschen für Menschen“. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Obdachlosen, sozialschwachen Familien sowie verschiedenen gemeinnützigen Projekten in Dortmund mit selbstgefertigten Handarbeiten zu helfen.

Aktuell erstellen wir für das Evangelische Jugendhilfezentrum Johannes Falk in Dortmund-Sölde, das Kindern, Jugendlichen und deren Familien bei Problemen stationäre, ambulante sowie individuelle Erziehungshilfe anbietet, Patchworkdecken. So haben die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, ihre Betten tagsüber mit farbenfrohen Decken zu versehen und sich so einen kleinen Wohlfühlraum zu schaffen. Die Decken werden aus gehäkelten oder gestrickten Einzelstücken, die 20×20 cm groß sind und in der Nadelstärke 4−5 angefertigt werden, zusammengesetzt. Auf diese Weise erhält jedes Kind eine individuelle Decke.

Jeder kann mitmachen. Gerne könnt ihr mir die Quadrate zuschicken, Farbe und Muster sind egal. Zudem freuen wir uns immer wieder über Wollspenden, ganz gleich, ob es sich hierbei um Reste oder neue Knäule handelt.

Maschen für Menschen

Heute möchte ich euch ein Projekt vorstellen, das mir sehr am Herzen liegt. Seit einiger Zeit bin ich Teil der Initiative „Maschen für Menschen“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Obdachlose und sozial schwächere Menschen in Dortmund mit selbstgestrickten und -gehäkelten Mützen, Schals, Socken, Handschuhen und ähnliche wärmenden Sachen zu versorgen. Hergestellt werden die Kleidungsstücke ausschließlich aus Spenderwolle. Dies können zum Beispiel Reste sein, die nicht mehr benötigt werden. Derzeit, in den Wintermonaten, werden die Strickteile — inzwischen weit über 1.000 — einmal im Monat vor der Einrichtung „Gast-Haus statt Bank“ verteilt. Eine Übergabe fand vor einiger Zeit auch bereits beim Sleep-In Stellwerk statt, einer Notschlafstelle für Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren.

Jeden Montag treffen wir uns zwischen 15 und 19 Uhr beim Backhaus Grobe an der Flughafenstraße 237. Neue Mitstrickerinnen (auch gerne Herren) sind herzlich willkommen. Wer eher dem Häkeln zugeneigt ist, ist natürlich auch gerne gesehen. Wir sind eine bunt geschmischte Gruppen jeden Alters. An diesen Tagen kann auch neue Spenderwolle abgegeben werden. Wer mir welche zuschicken möchte, der kann mir gerne eine E-Mail an die im Impressum hinterlegte Adresse schicken. Ich werde euch dann weitere Informationen zukommen lassen. Auf diesem Wege möchte ich mich auch noch einmal recht herzlich für die Spenderwolle bedanken, die mich am Montag erreicht hat!

Einen kleinen Überblick über die bisher gefertigten Mützen etc. sowie einige Bilder von den Übergaben könnt ihr euch auf der Facebookseite von „Maschen für Menschen“ verschaffen, die auch für Nicht-Facebooknutzer öffentlich einsehbar ist. Weiter unten in der Bildergalerie findet ihr einige Zeitungsartikel.