Im Test: Gusskochtöpfe von Gastrolux

Vielleicht kann sich noch jemand von euch daran erinnern, dass ich letztes Jahr die Guß-Hochrand-Bratpfanne Biotan Plus von Gastrolux testen durfte. In der Bratpfanne habe ich damals u. a. Schnitzel mit Spiegelei, Crêpes sowie Kürbissuppe mit Hähnchenspießen zubereitet. Vor Kurzem wurde ich angeschrieben, ob ich mich nicht auch für den diesjährigen Test bewerben wolle. Da ich nach einem Jahr immer noch sehr zufrieden mit der Pfanne mit, habe ich nicht lange gezögert. Und tatsächlich, ich darf wieder testen. Dieses Jahr hatte man sogar die freie Wahl: Jeder Tester erhielt einen Gutschein in Höhe von 99,95 € und durfte sich etwas nach seinem Geschmack aus dem Shop aussuchen.

IMG_2056

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

Da wir unsere alten Töpfe mal ausmisten möchten, haben wir uns für einen 1,3-Liter-Gusskochtopf  (Durchmesser 16 cm, Höhe 9 cm, Preis 64,50 €) sowie einen 2-Liter-Gusskochtopf (Durchmesser 20 cm, Höhe 11 cm, 76,50 €) entschieden. Da wir den Gutscheinbetrag überschritten hatten, mussten wir noch 46 € zuzahlen. Nach rund einer Woche kamen beide Kochtöpfe bei uns an, jedoch war der 2-Litertopf an der Ausgießhilfe beschädigt. Nachdem ich dies per E-Mail reklamiert hatte, bekam ich noch am selben Tag eine Antwort. Zwei Tage später hielt ich den neuen Kochtopf sowie einen Freeway-Rücksendeschein in den Händen.  Als Entschädigung habe ich sogar noch eine kostenlose Spülbürste erhalten. Das nenne ich mal Service!

Wie auch die Bratpfanne sind die Kochtöpfe mit der speziellen Oberflächenveredelung Biotan Plus versehen, die bei Bedarf erneuert werden kann. Die Oberflächenveredelung ist stark ölabweisend (dies hatten wir auch schon bei der Bratpfanne bemerkt). Fettarmes Kochen ist hier der Ansatz. Zudem sind die Gusskochtöpfe von Gastrolux an beiden Seiten mit einer Ausgießhilfe versehen. Sehr praktisch!

IMG_2065

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

Bisher habe ich in einem der Kochtöpfe nur Tortellini zubereitet. Hierbei ist mir aufgefallen, dass das Wasser relativ leise kocht. Klingt komisch, ist aber so. In anderen Töpfen hört man es immer laut zischen, das ist hier nicht der Fall. Obwohl ich keine Butter verwendet oder allzu oft gerührt habe, sind die Nudeln nicht am Boden angehaftet. Der Kochtopf sah fast so aus, als hätte ich ihn gar nicht verwendet. In den nächsten Tagen werde ich die Kochtöpfe dann endlich einem richtigen Härtetest unterziehen. Mal schauen, wie sie sich z. B. beim Einkochen von Pflaumenmarmelade oder beim Erwärmen von Milch machen. Habt ihr noch Ideen oder Rezepte, bei denen sich die Kochtöpfe beweisen könnten?

Ach ja, ich habe hier noch drei 20%-Gutscheine liegen, mit denen ihr beim Pfannenshop günstiger einkaufen könnt. Der Gutschein ist bis zum 31. Januar 2015 einlösbar. Wer gerne den Gutscheincode hätte, schreibt mir einfach einen Kommentar inkl. Emailadresse.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s