Kürbissuppe mit Hähnchenspießen

Der neueste Test mit der Gastrolux-Bratpfanne ist mit einer persönlichen Premiere und einem Rezept für euch verbunden. Ich habe zum ersten Mal eine Kürbissuppe zubereitet und ich muss sagen, sie hat mir außerordentlich gut geschmeckt 😉 Ich hätte jedoch nicht gedacht, dass es so lange dauern würde, sie zuzubereiten. Aber nun gut, fürs nächste Mal weiß ich Bescheid.

© alexentdecktdiewelt.wordpress.de

Ihr benötigt (für 2 Portionen):

  • 300 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • Öl
  • 1 EL Currypulver
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Orangensaft
  • 200 ml Sahne
  • 20 g Ingwer
  • Koriander
  • Hähnchenfilet

Zunächst muss erst einmal das Kürbisfruchtfleisch gewonnen werden. Dafür stattet ihr euch am besten mit einem guten Messer aus und schneidet den oberen Deckel vom Kürbis. Ich habe ihn anschließend in zwei Hälften geschnitten, damit ich einfacher an das Fruchtfleisch herankommen konnte. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebel ebenfalls würfeln.

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

Etwas Öl in eine Pfanne geben und Zwiebel- sowie Kürbiswürfel für wenige Minuten darin anschwitzen.  Nach kurzer Zeit mit Currypulver bestäuben (mir ist erst viel zu spät aufgefallen, dass wir gar keinen Curry im Haus haben und habe stattdessen ein paar Tropfen Currysoße genommen). Gemisch mit Gemüsebrühe, Orangensaft und Sahne auffüllen und für rund eine Viertelstunde köcheln lassen. Die Suppe wird sehr dickflüssig. Wer sie lieber ein wenig flüssiger mag, der sollte noch etwas mehr Gemüsebrühe zufügen. Ich fand sie jedoch in dieser Konsistenz sehr passend zum Fleisch.

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

In diesem Zusammenhang haben wir auch den Entlüftungsknopf der Gastrolux-Bratpfanne ausprobiert. An sich eine gute Idee, aber bei uns ist auch Dampf an den Seiten des Deckels herausgetreten, obwohl wir den Deckel richtig auf der Pfanne aufliegen hatten. Also war der Entlüftungsknopf in diesem Moment nicht wirklich brauchbar.

In der Zwischenzeit den Ingwer waschen, schälen und reiben. Kürbissuppe mit Ingwer sowie Koriander abschmecken und anschließend in einem Topf nur noch pürieren. Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und in kleine Happen schneiden. Eigentlich wollten wir sie direkt am Spieß in der Pfanne braten, doch die vier Spieße erwiesen sich in der Gesamtheit als zu groß für die Pfanne. Also haben wir die Bratpfanne nur kurz mit einem Küchenpapier von den Resten der Suppe befreit und haben die Hähnchenstücke in wenigen Minuten fertig gebraten. Schließlich war die Pfanne ja noch heiß genug. Öl haben wir keines mehr hinzugefügt. Das Fleisch ist trotzdem nicht angehangen.

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s