Ein Traum aus Schokolade

In Berlin kann man innerhalb von nur 30 Minuten zum Schokoladendesigner werden, denn dort bietet die Ritter-Sport-Filiale etwas ganz Besonderes an: Man kann nach Lust und Laune seine eigene Schokolade zusammenstellen. So ist auch jeder seines eigenen Glückes Schmied, da die Kreationen mal mehr und mal weniger gelungen ausfallen. Ich bin dafür das beste Beispiel. Für Monsieur Watson und mich sollte es jeweils eine ungewöhnliche und kreative Schokolade sein. Doch nur eine von beiden hat mich überzeugt.

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

Als Grundgeschmack habe ich mich bei beiden für Vollmilch entschieden. Im Sommer kann man auch zur weißen Variante greifen (auf dem beigefügten Zettelchen ist auch von Halbbitter die Rede, die stand mir aber zumindest an dem Tag nicht zur Auswahl). Jeder darf sich drei Zutaten (u. a. Erdbeerstückchen, Mandeln, Haselnüsse, Chili, Cornflakes oder Knuspermüsli) aussuchen, mit denen er seine Schokolade geschmacklich verfeinern möchte. Da es bereits zahlreiche Schokoladenvarianten mit Erdbeer- oder Nussgeschmack gibt, wollte ich mal etwas ausprobieren, das ich bisher in dieser Form noch nicht so kannte. Daher habe ich mich für Fruchtsaftbärchen, Mini Marshmallows und Zuckerperlen entschieden. Ich muss gestehen, die Wahl war nicht so gut: Die Gummibärchen wirken in der Schokolade fehl am Platz, da sie schwer zu kauen sind und die Mini Marshmallows kommen auch nicht so gut zur Geltung. Einzig die Zuckerperlen haben mich voll und ganz überzeugt. Bei der Schokolade von Monsieur Watson hingegen habe ich es besser gemacht. Die Kombi aus Knusperreis, Knusperkugeln und Mini Marshmallows (die hier besser reinpassen) hat uns beiden gefallen.

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

In der Ritter-Sport-Filiale konnte man sich auch noch in Hülle und Fülle mit den handelsüblichen Schokoladenpackungen eindecken. Die sind zwar nicht in meinem Einkaufskorb gelandet, dafür aber deren hauseigene Nuss Nugat Creme. Ich weiß gar nicht, ob man die auch im Laden kaufen kann. Mir ist sie zumindest bisher noch nicht im Supermarktregal begegnet. Die als leckerer Brotaufstrich deklarierte Creme ist schön streichfähig und wie es sich für eine gute Schokoladencreme gehört wunderbar zart. Die Nuss Nugat Creme macht ihrem Namen alle Ehre: Sie schmeckt angenehm nach Nugat, kombiniert mit einem Hauch Nuss — eine gelungene Mischung! Sollte mal meine heiß geliebte Nutella nicht zur Verfügung stehen, wüsste ich die passende Alternative…

© alexentdecktdiewelt.wordpress.com

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s